Herzlich willkommen auf www.anlegerkooperation.de

Anleger - insbesondere von geschlossenen Beteiligungen - müssen immer häufiger Hiobsbotschaften bezüglich Ihrer Investitionen erdulden. Prognostizierte oder gar versprochene Erträge bleiben aus, Nachschüsse werden gefordert, Totalverluste drohen. Informationen erhalten die betroffenen Anleger - wenn überhaupt - meist nur von Fondsgesellschaften, Initiatoren und den die Anlage vertreibenden Banken. Aber ist diesen Informationen unvoreingenommen zu trauen?

Auf dieser Seite bieten betroffene Anleger in Kooperation mit der Anlegerschutzkanzlei Kälberer & Tittel anderen Anlegern eine Informations- und Kooperationsplattform, die es ermöglicht, mit weiteren Anlegern in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Vorrangiges Ziel ist es, Anleger von Anlagen in Schieflage umfassend zu informieren. Denn nur ein gut informierter Anleger kann auch „gute“ Entscheidungen treffen. Die Plattform soll einen Austausch zwischen den Anlegern ermöglichen. Sie unterstützt Anleger dabei, neben offiziellen Auskünften auch alternative Sichtweisen kennenzulernen. Vorgänge werden analysiert und kritisch hinterfragt, Handlungsempfehlungen ausgesprochen. Die Anlegerkooperation soll es den Anlegern ermöglichen, sich untereinander abzustimmen und mit einer Stimme zu sprechen.

Darüber hinaus stellt die Anlegerschutzkanzlei Kälberer & Tittel Informationen zu den aufgeführten Beteiligungen sowie rechtliche Einschätzungen zu etwaigen Schadenersatzansprüchen zur Verfügung und berichtet zeitnah über den Gang gerichtlicher Verfahren.

Unsere Kooperationspartner

Rechtsanwälte Kälberer & Tittel Partnerschaftsgesellschaft

Zur Homepage der Kanzlei

Klagen ohne eigenes Kostenrisiko mit der HPG

HPG Prozessfinanzierung im Kapitalanlagerecht GmbH & Co. KG

Klage Fonds Schadenersatz Anleger Verlust Immobilienfonds

Aktuelles

DFH 64: Treffen der Anleger in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München

Das Anmeldeformular zum Treffen der Gesellschafter des DFH 64 finden Sie auf dieser Seite.

 

DFH 64: Anleger sollen bis zum 30.09.2012 weite Teile der Ausschüttungen zurückzahlen - Aber müssen sie das auch?

Schreiben des Fonds vom 16.07.12

Stellungnahme von Kälberer & Tittel

Schadenersatzklagen

DFH 64: Kälberer & Tittel machen erste Schadenersatz-klagen gegen Commerzbank AG anhängig

Im Mai 2012 hat die Anlegerschutzkanzlei Kälberer & Tittel in Sachen DFH 64 erste Klagen gegen die Commerzbank AG anhängig gemacht. Die klagenden Anleger wurden nicht hinreichend über die Risiken der Beteiligung aufgeklärt. Auch vereinnahmte Provisionen wurden verschwiegen. Zudem ist der Prospekt nach Ansicht von Kälberer & Tittel fehlerhaft.

Zur Homepage der Kanzlei

 
Klagen ohne Kostenrisiko

Die HPG Prozessfinanzierung im Kapital-anlagerecht GmbH & Co. KG bietet für Schadenersatzklagen gegen beratende Banken Prozessfinanzierungen an.
Zur Homepage der HPG